tredy.com  
prenota
 
ricerca | HILFE private Aggiungi la Tua Struttura

Ferienwohnungen in Sorrent, Amalfiküste und Positano für Ihren Aufenthalt

English   Italiano   Deutsch   Francaise

 
 
von
     
von bis
     
bis
 
  • Sie befinden sich in: Home » Umbrien » Orvieto


BESUCHEN SIE ORVIETO

« Alle Regionen

DOM VON ORVIETO

Der Dom von Orvieto

Der Dom mit seiner hoch aufragenden weißen Fassade ist eines der schönsten Meisterwerke der italienischen mittelalterlichen Baukunst. Der Bau des Domes von Orvieto, mit dem Zweck, die Reliquien der Corporale von Bolsena, wurde im Jahre 1290 begonnen und zog sich für ein ganzes Jahrhunder hinaus. Anfangs wurden die Bauarbeiten dem Mönchen Fra Bevignate von Perugia anvertraut, der die Pläne und Projekte des Arnolfo di Cambio ausführte. 1310 wurde Lorenzo Maitani aus Siena aufgefordert, die Leitung des Kirchenbaus zu übernehmen. Er plante die prunkvolle Fassade, die mit verschiedenen Mosaiken, Skulpturen und in der Mitte mit der herrlichen Fensterrose beschmückt ist, Werk des Andrea Orcagna. Eines aufmerksamen Blickes würdig ist die mittlere Pforte, vollständig mit Bronzenplatten des Emilio Greco bedeckt, welche die barmherzige Taten darstellen. Das Kircheninnere sehr schlicht, jedoch ist sie berührend und streng: Sie besteht aus drei Kirchenschiffen, mit waagrechten, schwarz-weiss bestreiften Wänden toskanischen Ursprungs. Von all den im Dom aufbewahrten Kunstwerken ragt der wertvolle Heiligenschrein des Corporale, zwischen 1337 und 1339 von Ugolino di Vieri vollendet, mit raffinierten Szenen des Leben Christi in Emailmalerei. Das grösste gothische Meisterwerk befindet sich in der prächtigen, mit Fresken bemalten Kappelle der Maler aus Orvieto: Ugolino di Pietro Ilario, Domenico di Meo und Giovanni di Buccio, wo auch die "Madonna dei Raccomandati" von Lippo Memmi aufbewahrt ist. Anderes Meisterwerk, diesmal der italienischen Rennaissance-Malerei ist die Cappella di San Brizio.

zurück nach oben

 

BRUNNEN DES HEILIGEN PATRICKS

Brunnen des Heiligen Patrick

Der Brunnen entstand auf Geheiss von Papst Clemens VII. und dem beeindruckenden architektonischen Genie von Antonio da Sangallo dem Jüngeren (unter Mitarbeit von Giovanni Battista da Cortona), wurde 1528 begonnen und 1537 vollendet. Er besteht aus einer zylindrischen Grabung, die 62 m tief und 13 m breit ist und wird von zwei ellipsenförmigen Treppen und 72 Fenstern umgeben, die ihr Licht auf dem zentralen Schacht beziehen. Das besondere an der Struktur sind eben die beiden Treppen, die übereinander verlaufen; eine war für den Abstieg und eine für den Aufstieg bestimmt, so dass sie sich nie kreuzten und so Hunderten von Lasttieren den Durchgang ermöglichten, die die Wasserfässer von der untengelegenen Quelle San Zeno herauf transportierten.

zurück nach oben

 

KAPELLE DES KORPORALS

Kapelle Corporale

In der Cappella del Corporale wird in einem kostbaren Reliquiar aus Gold, Silber und Email das Messtuch von Bolsena, auf dem angeblich die Flecken der blutenden Hostie erhalten sein sollen, aufbewahrt. Das heutige Fronleichnamsfest wurde übrigens im 13. Jahrhundert in Erinnerung an dieses legendäre Wunder der Verwandlung durch Papst Urban IV. eingeführt. Das Corporale wird in der großen querschiffartigen Cappella del Corporale links vom Chor aufbewahrt und nur zu Ostern und Fronleichnam öffentlich ausgestellt. Das Reliquiar, eine kostbare Goldschmiedearbeit Ugolino da Vieris (1338), steht links in einer Glasvitrine. Wandfresken Ugolino da Prete Ilarios erzählen die Geschichte des Corporale und verschiedene Hostienwunder. In herrlichen Karmesintönen strahlt schließlich das 1320 von dem Sienesen Lippo Memmi geschaffene Gemälde der "Schutzmantelmadonna", die unter ihrem hermelingefütterten Mantel Beter aller Stände vereint.

zurück nach oben

 

SAN BRIZIO KAPELLE

San Brizio Kapelle

Im rechten Kirchenflügel des Domes, gelangt man zur Cappella Nova oder Cappella San Brizio (1408), welche unter den grössten Meisterwerken der italienischen Malerei gehören. Die Freskenmalerei der Kapelle wurden von Fra Angelico (1447-1449) eingeleiet und vom grossen Künstler Luca Signorelli (1499-1504) weitergeführt. Das unbezweifelte Hauptwerk Signorellis in der Kapelle ist das"Jüngste Gericht". Fra Angelico und Benozzo Gozzoli hatten dort 1447 zwei Gewölbefelder ausgemalt. Signorelli vollendete den Zyklus in den Jahren 1499-1506. Durch große Dramatik und kritischen Bezug zur zeitgenössischen kirchlichen Situation zeichnet sich das Fresko aus, das die "Predigt des Antichristen" darstellt. Signorelli gehört mit Perugino und Piero della Francesca zu den bedeutendsten Malern des ausgehenden 15. Jahrhunderts. Raffael, Michelangelo und andere Maler der folgenden Generation haben viel von ihm gelernt.

zurück nach oben

 
KARTE VON ITALIEN
cartina italia
Abruzzen
Apulien
Emilia Romagna
Kalabrien
Latium
Lombardei
Molise
Sardinien
Toskana
Umbrien
Aostatal
Basilikata
Friaul-J. Venetien
Kampanien
Ligurien
Marken
Piemont
Sizilien
Trentino Südtirol
Venetien
MITGLIEDERBEREICH
STRUTTURE RICETTIVE
strutture Login
Aggiungi la Tua Struttura
REISEBÜROS
Agenzie di viaggio Login
Zusammenarbeit
WEB SITES
website Login
Werden Sie unser Partner

WILLKOMMEN IN TREDY
ITALIENISCHES REZEPT DES TAGES
SPAGHETTI MIT TOMATENSAUCE UND BASILIKUM - Spezialität aus Neapel
SPAGHETTI MIT TOMATENSAUCE UND BASILIKUM - Spezialität aus Neapel

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Tomaten einen Augenblick hineingeben, damit die Haut aufplatzt und einfacher abzuziehen ist. Entkernen und durch das Gemüsesieb streichen. E ... fortfahren

Read more Italian recipes DE
MUSEUM DES TAGES
KAPITOLINISCHE MUSEEN - Rom
KAPITOLINISCHE MUSEEN - Rom

Die Kapitolinischen Museen bestehen aus mehreren Kunstgalerien. Die bedeutendsten befinden sich auf dem Kapitolshügel in Rom, oberhalb des Forum Romanum. Hier sind zahlreiche berühmte Werke wie der D ... fortfahren

See more Italian museums DE
ascolta l'intervista di tredy.com su radio24
TOP REISEZIELE
Adriakueste, Aeolische Inseln, Alessandria, Altopiano Delle Rocche, Amalfikueste, Aosta, Assisi, Asti, Bari, Brescia, Capo Vaticano, Capri, Catanzaro, Chianti, Cilento, Cinque Terre, Comer See , Conero Kueste, Dolomiten, Egadi Inseln, Elba, Florenz, Gardasee, Gargano, Ischia, Italienische Riviera, Langhe Piemonte, Lecce, Lucca, Lunigiana, Macerata, Mantova, Maremma Toskana, Marken Kueste, Monferrato, Montepulciano, Neapel, Palmenriviera, Perugia, Pesaro Urbino, Pisa, Pistoia, Positano, Prato, Procida, Rom, Salento, Salerno, San Gimignano, Sardinien, Siena, Sizilien, Sorrent, Terni, Tiber-tal Der Toscana, Treviso, Turin, Val Gandino, Venedig, Venetien, Viterbo
Wer sind wir | Region | Fotogalerie | SiteMap